[Labyrinth Lord] Die Prüfung des Bergkönigs – Gratis-Download

Und wie auf der RPC versprochen ist hier auch schon das PDF des Turnier-Abenteuers. Ich habe mich nochmal bei Horst erkündigt, dem hat es riesig Spaß gemacht, die Runden zu leiten und die Gruppen schienen auch nicht gerade sauertöpfig von Dannen zu gehen.
Viel Spaß beim Nachspielen – die genauen Bedingungen unter denen wir bei der RPC gespielt haben, sind auch aufgelistet. So könnt ihr eure Ergebnisse mit denen der drei Runden in Köln vergleichen.
Klick mich, ich bin ein Download!
P.S.: Filip, ich hoffe es ist in deinem Sinne, wenn ich deine kleine Illu für das Cover verwende… Sonst brüll schnell, dann ändere ich das.
 

Unnötige Monster: Der Doppelgänger

Mir ist gestern beim Schreiben eines Labyrinth Lord-Abenteuers aufgefallen, was der Doppelgänger doch für ein nutzloser Schmock ist.
… okay. es kann auch einfach nur daran liegen, dass ich ihn nicht richtig einzusetzen verstehe.
Und ich beziehe mich hier lediglich auf das Monster in seiner Inkarnation bis zu AD&D 1. Neuere Doppelgänger-Varianten habe ich mir noch nicht genau angesehen und möchte daher verständlicherweise nichts zu ihnen sagen.
Die Grundidee hinter dem Doppelgänger ist eigentlich sehr cool. Das Wesen nimmt das Aussehen eines Charakters an, ermordet diesen möglichst unbemerkt und macht sich dann in Person dieses Charakters nach und nach über die Gruppe her. Sehr schicke Sache, um eine Gruppe schnell zu töten oder um eine Art „Whodunnit“ zu starten, in dem sich die Charaktere kriminalistisch dagegen wehren müssen, komplett ausgelöscht zu werden.
So weit, so gut, aber wie setzt man das im Spiel um? Zuerst einmal müsste der erste Charakter unbemerkt um die Ecke gebracht werden. Wie aber soll das am Spieltisch geschehen? Ich bin kein großer Freund davon Szenen mit einzelnen Spielern getrennt von der Gruppe auszuspielen – und wenn der Spieler dann mit hängenden Schultern zurückkehrt, dürften die anderen sich schon ihren Teil denken können. Weiterhin muss ja der Spieler den vermeintlichen Charakter weiter spielen, damit die Situation weitergetrieben werden kann. Das wird er wohl nur zähneknirschend tun.
Der nächste Schritt besteht ja dann darin die restlichen Gruppenmitglieder nacheinander (möglichst am Lagerfeuer schlafend) auszulöschen. Und schon steht man vor den nächsten Problemen. Wie soll das unauffällig vor sich gehen.
Regeltechnisch ist das kein Problem. Einen Schlafenden kann man mit einem Messer ohne Würfelwurf ermorden. Kein Ding. Aber wie soll das vonstatten gehen, ohne dass der Verdacht der Spieler (nicht der Charaktere) direkt auf den Spieler des Doppelgängers fällt. Quatsch – Verdacht! Sie werden sich ihrer Sache sicher sein. Wenn die Spieler Bescheid wissen, ist die Grundidee hinter dem „Rätsel“ schon im Eimer. Klar gibt es Die Hard-Charakter-Ausspiel-Rollenspieler, die durch ihren Charakter so tun können, als wisse er nicht Bescheid – aber seien wir doch mal ehrlich. Der Spaß ist weg.
Fazit: Doppelgänger haben eine geile Grundidee, stinken aber am Spieltisch ab.

Expedition to the Ancient Academy – Podcast gesucht

Liebe Seifenkistenleser – ich brauche mal wieder eure Schwarmintelligenz, denn ich würde mir gerne die 7 Folgen des besagten Podcasts anhören, finde auch einen Blog der sie wohl anbietet oder mal angeboten hat, aber ich finde an keiner Stelle einen Link, wo ich die Folgen herunterladen kann.
Bitte helft einem alten und verzweifelten Mann…

Offizielle Labyrinth Lord-Miniaturen von Otherworld

Endlich! Zu Beginn des Jahres habe ich mir einen Voucher über 100 Pfund (die dann zu 140 Pfund an Warenwert werden) bei Otherworld geleistet, allein in der Hoffnung auf das Erscheinen der LL-Miniaturenserie. Und es sieht so aus, als würden noch in diesem Monat die ersten 2 Serien erscheinen – und zwar mit Monstern der Stufen 1 respektive 2.
Den Direktlink zu einer Vorschau der beiden Sets mit Angabe der enthaltenen Monster gibt es hier. Ohne es besser zu wissen, würde ich bei Set 1 auf Atom als Illustrator tippen und bei Box 2 auf Mark Allen…

Retro Phaze

Das ist doch mal wieder eine saucoole Sache! John Higgins, der auch schon Engines & Empires für Labyrinth Lord geschrieben und veröffentlicht hat, hat mit Retro Phaze ein eigenes kleines System geschrieben, mit dem er das „Beste aus zwei Welten“ zusammenbringen wollte und zwar den Old-School-Gedanken verbunden mit den Tugenden der japanischen 8-Bit-Konsolenspiele der frühen 80er. Auf nur 32 Seiten gibt es ein Füllhorn an Ideen, eine riesige Monsterliste und – ganz wichtig – ein Kapitel wie man den Geist der 8-Bit-Spiele einfängt und in seine Rollenspielkampagne bannt.
Ich kann gar nicht so begeistert schreiben wie ich gerade bin – schmökert euch einfach selbst in das System hinein.
Mir juckt fast schon wieder ein Non-Profit-Übersetzungsprojekt in den Fingern, obwohl ich für das Jahr 2011 eigentlich schon mehr ausgelastet bin, als ich eigentlich geplant hatte…
Schaut euch mal bei seinem Label Relative Entropy Games um, dort werdet ihr das PDF für umme runterladen können oder euch das Teil für 5,57€ als Print-Fassung schicken lassen.
Wie immer bin ich froh über Zuschriften von Mitbestellern, um das Porto etwas zu senken…

Neues von Brave Halfling Publishing

Längere Zeit hat John mit seinen Mannen am neuen Delving Deeper-System gewerkelt (Ich Depp habe übrigens völlig vergessen, mir eine oder zwei der Boxen vorab zu sichern.), aber in seiner heutigen „Ansprache an die Nation“ hat er ein paar Katzen aus dem Sack gelassen – was ist also für die nähere Zukunft geplant?
X-Plorers Player’s Guide (das System von Dave Berzio mit neuen Illus von Peter Mullen und Steve Zieser)
– für Delving Deeper wurde mit Verhaden ein erprobter Layouter gewonnen
– The Forgotten Temple of Baalzebul von Alphonso Warden wird als LL-Version erscheinen
– Das Sandbox-Setting Tavern of the Twin Moons von James Boney wird für die S&W White Box Edition erscheinen
– Mit Mall of Menace von Kevin Scrivner ist auch ein Abenteuer für Mutant Future in der Mache
– Die „alten“ LL-Abenteuer werden rundumerneuert. (Eventuell gibt es einen Sammelband meiner alten Abenteuer – Marke: Die Larm Chroniken)
Super, dass sich da einiges tut und John sich doch entschlossen hat, mehrgleisig zu fahren und Material für die unterschiedlichsten Systeme herauszubringen. Sämtliche Artikel werden wohl bei RPGNow als PDFs und als Print-Fassungen zu erhalten sein, einige schaffen es sogar in den Handel.
Viel Erfolg!

Il Villaggio di Larm

Hmmm… Ich weiß nicht, ob ich mich mehr freuen oder doch eher etwas missgestimmt sein soll. Ich finde es klasse, dass es eine italienische Fassung eines meiner Abenteuer gibt. Großartig ist es definitiv, dass etwas, das ich geschrieben habe, so sehr von Interesse ist, dass sich jemand die Mühe macht, es zu übersetzen.
Etwas befremdlich ist es aber schon, dass ich nicht gefragt, oder wenigstens informiert werde, dass dies der Fall ist…
Nunja, ich denke mal die Freude überwiegt und wer die nette Kuriosität im Regal stehen haben möchte, kann entweder IL VILLAGGIO DI LARM (The Village of Larm) bei Lulu für 8 Euro zuschlagen oder mich anfunken und ich starte eine Sammelbestellung, was sicher ein paar Cent an Porto spart.

„Larm è un villaggio nelle terre di confine, una delle tante comunità umane che lottano per la sopravvivenza di oggi e la prosperità di domani. Benché sia una base relativamente sicura per i gruppi di avventurieri delle Terre Conosciute, il suo passato e il suo presente celano segreti e minacce. Venire a Larm e conoscere i suoi abitanti è un piacere, ma anche una sfida… perché perfino i piccoli problemi della gente del villaggio possono trasformarsi in avventure.“

[Lab Lord] Realms of Crawling Chaos!

Hier hat Dan Proctor erste Informationen zum neuen „Cthulhu-Quellenband“ für Labyrinth Lord REALMS OF CRAWLING CHAOS gegeben und eben ist mir die Preview-Fassung ins Haus geflattert, die man als Mitglied der LL Society bekam. Einfach geil! Das Teil MUSS einfach auf Deutsch rauskommen. Das ist endlich mal wieder ein amerikanisches LL-Produkt, das ich liebend gerne auf Deutsch sehen würde.
… aber die beste Neuigkeit ist – hier haben wir endlich mal ein Rollenspielprodukt, was früher erscheint, als vom Verlag vorher kommuniziert worden ist.
Ich freu‘ mich drauf!

LL-Adventskalender: Feste im neuen LL Setting…

 … und da sind sie im 24. Türchen des Kalenders versteckt – ein etwas vereinfachter Kalender und die 4 wichtigsten Feste des Jahres im – immer noch unbenannten – Setting.
Der Kalender und Feste:

Das Jahr hat 360 Tage und setzt sich aus 12 Monaten zusammen, die jeweils 30 Tage haben. Die Monate setzen sich aus 4 Wochen mit je 7 Tagen zusammen, sowie 2 Tagen am Ende des Monats, in denen nicht gearbeitet wird. Während dieser zwei Tage sollen sich die Menschen auch auf sich selbst besinnen und auch alle Streite, Konflikte oder gar Kriege ruhen während dieser Zeit.
Es gibt 4 Jahreszeiten:
Frühling 21.3.-20.6.
Sommer 21.6.-20.9.
Herbst 21.9.-20.12.
Winter 21.12.-20.3.

Im Jahresverlauf gibt es vier große Feste:
21.3. Lebensfest
21.6. Sommersonnenwende
21.9. Erntedankfest
21.12. Wintersonnenwende

Lebensfest

Der Beginn des Frühlings wird mit dem wichtigsten Fest der Jahres gefeiert. An diesem Tag dankt man allen Göttern dafür, dass sie dafür sorgen, dass es der Menschheit so gut geht und man vor Monstern und bösen Kreaturen geschützt ist. Im Zentrum dieses Festes steht natürlich die Göttin des Frühlings, Idun.

Sommersonnenwende
Ab diesem Tag werden die Tage wieder kürzer. Das wäre zwar ein Grund zu Pessimismus, aber dafür ist das Wetter zu dieser Jahreszeit viel zu gut und es herrscht ausgelassenes Treiben. Dieses Fest ist dem Gott Frey gewidmet.

Erntefest
In einem lauten und bunten Fest wird für gute Ernten gedankt und gleichzeitig um gute Ernten für das kommende Jahr gebeten. Frigga, die Gattin des Odin, ist die Hauptgöttin dieses Festes, da das Wetter eine große Rolle für den Ertrag der Ernte spielt..

Wintersonnenwende
Ab diesem Tag werden die Tage wieder länger. Es geht wieder bergauf und alle sind gut gelaunt. Die Bewohner der menschlichen Reiche verkleiden sich als Tiere und strömen singend und tanzend durch die eiskalten Straßen. Besonders Uller, der Herr des Winters, wird an diesem Tag verehrt.

Labyrinth Lord: Dungeon-Generator

Wow! Da hat sich mal wieder ein Fan unfassbar viel Arbeit gemacht und ein tolles Online-Hilfsmittel erstellt.
Dieser Link schickt euch direkt auf die LL-Unterrubrik der Seite, wo ihr derzeit 5 Dinge geboten bekommt:
Dungeon Map Creator: Das Ding macht witklich geile Dungeons im handgezeichenten Stil. Für mich DAS PFUND, mit dem die Seite wuchern kann. Die Dungeons, die hier nach dem Zufallsprinzip erstellt werden, sind einfach nur schön.
LL Monster Listing: Alle Monster aus LL und dem AEC und zwar mit Werten, Seitenangabe UND Erfahrungspunkten.

LL Monsters by Region: Die Monster nach klimatischen Regionen sortiert. Muss ich es extra sagen, dass es nicht nur die Basis-Monster, sondern auch die Monster des AEC sind?

LL Monsters by Hit Dice: Die Monster nach Trefferwürfeln (also Mächtigkeit) sortiert. Natürlich alle Monster des LL-Grundregelwerkes und des AEC.

LL Random Dungeon: Spricht für sich selbst – man gibt die durchschnittlichen TW des Monsters und die Größe an – und ab geht die Post!