Der Weg ins Nirvana – Die Setting-Challenge 2016

Ich stecke mal wieder mitten drin in einem kleinen Autoren-Wettbewerb. Im kleinen aber feinen Nerdvana-Forum bin ich Mitausrichter einer kleinen Setting-Challenge mit mehr als netten Preisen.
Eben jene Preise werde ich mal eben aufzählen, um euch etwas den Mund wässrig zu machen:
Mantikore Verlag
– Destiny Quest
– Sorcery 1
– Vermächtnis des Zauberers

System Matters Verlag
– Beyond the Wall

Uhrwerk Verlag
– Splittermond Einsteigerbox
– Splittermond Taschenbuchausgabe

Alle anderen Informationen könnt ihr dem oben verlinkten Forumsthread entnehmen und ja, ich bin mir der tatsache bewusst, dass ihr euch da anmelden müsst, um den Thread lesen zu können, aber da müsst ihr jetzt durch, denn ich will es nicht verhehlen, aber einer der Gründe für den Wettbewerb besteht darin, ein paar neue User zu generieren. Spart euch also das Gejammer und meldet euch entweder an oder nicht. Das ist alleine eure Entscheidung.
Vielleicht kann ich noch verraten dass man sowohl mit einem geschriebenen Text als auch mit einem Video teilnehmen kann – das könnte bei einigen die Hemmschwelle senken.

[Wettbewerb] Mehrstufiger Wettbewerb im DnD-Gate – Step 1: Halloween-Schauplatz

Ahoi! Es findet man wieder ein Abenteuerwettbewerb statt – im Forum des DnD-Gate brodelt es ganz ordentlich und es ist noch nicht alles perfekt druckreif, aber Aufgabe 1 ist schon gestellt:
Mehr Infos gibt es bei obigem Link, aber wie gesagt, da ist noch alles im Fluss und es soll mehrere „Etappen“ geben, wobei es auch immer die Möglichkeit gibt, später ins Rennen einzusteigen. Aber auch wenn der Gesamtwettbewerb noch nicht in trockenen Tüchern ist, sollte euch das nicht davon abhalten schonmal einen Schauplatz in die Tastatur fließen zu lassen, denn 10.000 Zeichen sind schnell erledigt und ich bin sicher, dass wir ein paar amtliche Preise organisieren können werden.
Einsendeschluss für diese erste Aufgabe ist der 28.10. – damit die Schauplätze auch pünktlich zu Halloween getestet und gespielt werden können.
Wie es aussieht wird es eine Kombination aus Jury und Publikumsstimme geben – gefällt mir immer sehr gut, dieser Modus.

Wenn sich etwas tut, werdet ihr auf jeden Fall von der Seifenkiste informiert werden. Sieht so aus, als würde es mich in die Jury verschlagen, ansonsten würde ich aber mal sowas von teilnehmen!!!

Advanced Flamewars-Editor – 2013 Edition

Es ist mal wieder so weit – Zeit, für etwas mehr Hass und Zersplitterung in der deutschsprachigen Rollenspielszene zu sorgen!

Ich habe mir also meinen 4 Jahre alten Flamewars-Editor zur Brust genommen und ihn auf den Stand von 2013 gebracht. Einige Foren haben das Zeitliche gesegnet, einige „Persönlichkeiten“ sind nicht mehr im Rollenspielbereich aktiv (auch wenn Settembrini beispielsweise einfach zu ikonisch war, um ihn rauszukicken) und Positionen haben sich verschoben.

Dank dem bayrisch-schwäbischen Schwabenbayern Jürgen gibt es die Chose jetzt auch als waschechten Generator – bitte passt beim übertragen in die Foren eurer Wahl etwas mit den kleinen Grammatikhaklern auf.

Entschuldigt, wenn ich zu faul war, die Namensliste wieder alphabetisch zu ordnen – aber ansonsten kann ich mir (und euch) nur wünschen…

… habt Spaß und schlagt euch die Köpfe ein.

1W100 GRUNDAUSSAGE
01-03 [SYSTEM] ist lange nicht so gut wie [SYSTEM]. [PERSON] würde das auch zugeben, wenn er nicht so ein [BELEIDIGUNG] wäre.
04-06 [PERSON] spielt [SYSTEM]. Das beweist eindeutig, dass er ein [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG] ist.
07-08 [PERSON] und [PERSON] können „Feats“ nicht von „Skills“ unterscheiden.
09-10 [PERSON] ist unglaublich [BESCHREIBUNG]! Er ist der Günther Netzer des Rollenspiels.
11-13 [PERSON] ist tot. Lang lebe [PERSON]!
14-16 [SYSTEM] ist das einzig Wahre. Und jetzt verpisst euch, ihr [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG]!
17-19 [PERSON] ist doch ein bezahlter Stimmungsmacher von [VERLAG]. Glaubt dem [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG] kein Wort.
20-22 [GRUPPE] sind nur eine weitere elitäre Gruppe! Möge sie der Blitz beim Scheißen treffen!
23-25 [SYSTEM] ist doch nur abgekupferter Quatsch.
26-28 Echte Männer spielen [SYSTEM]. Deswegen ist [PERSON] nur ein [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG].
29-31 Ich habe die Schnauze voll von [PERSON]s heiligem Kreuzzug gegen [SYSTEM].
32-34 [FORUM] ist doch nur das inoffizielle Internetsprachrohr von [SYSTEM].
35-37 Nur [BELEIDIGUNG] hängen im [FORUM] herum und reden über ihre angeblich einzig richtige Art rollenzuspielen.
38-40 [PERSON] ist zwar nur ein [BELEIDIGUNG] aber doch irgendwie unterhaltsam.
41-43 [SYSTEM] ist wegen der [REGEL] kein Rollenspiel.
44-46 Nur [BELEIDIGUNG] spielen [SYSTEM] und benutzen die [REGEL].
47-49 [PERSON] hat gesagt die [REGEL] von [SYSTEM] sei total [BESCHREIBUNG].
50-52 Hört auf, auf [PERSON] herumzuhacken, er ist immerhin der besonnenste von den ganzen [BELEIDIGUNG].
53-55 Versucht euch vorzustellen wie[PERSON] [SYSTEM] die [Regel] nicht kapiert.
56-58 [VERLAG] hat [SYSTEM] mit [REGEL] ruiniert.
59-61 [VERLAG] hat [SYSTEM] mit den neuen [REGEL] gerettet.
62-64 [PERSON] hat für [VERLAG] gearbeitet. Was für ein [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG].
65-67 Wenn ich könnte, würde ich[PERSON] direkt in seinen [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG] Arsch treten!
68-70 [PERSON] ist der intelligenteste Kopf im Rollenspielbereich und dennoch er mag die[REGEL].
71-73 [PERSON] spielt [SYSTEM] nur aus nostalgischen Gründen.
74-76 [SYSTEM] ist wegen der [REGEL] völlig unspielbar.
77-79 [PERSON] hat gesagt, dass [VERLAG] für ihr [SYSTEM] von [VERLAG] verklagt werden wird und der muss es wissen, denn er ist Rechtsanwalt.
80-82 [PERSON gegen [PERSON] – die Ultimative Trottelschlacht!
83-85 [SYSTEM] ist besser als [SYSTEM] weil es endlich diese bescheuerte [REGEL] nicht mehr verwendet.
86-88 [FORUM] ist nur ein Bunker voller [BESCHREIBUNG] [BELEIDIGUNG].
89-91 [PERSON] ist im [FORUM] gebannt worden, weil er dort einen Editionen-Krieg angezettelt hat.
92-94 [VERLAG] ist fast pleite. Habe ich gehört…
95-97 Die Mitglieder von [FORUM] sind die Taliban des Rollenspiels!
98-00 Im [FORUM] gibt es wieder einen Thread zu [SYSTEM]. Lass uns dort einen Flamewar beginnen!

1W100 PERSON oder GRUPPE (1W4 Mitglieder)
1 8t88
2 Alexandro
3 alte Knötterköppe
4 Amel
5 Niniane
6 Archoangel
7 Argamae
8 Arldwulf
9 Anguy X
10 Eenszweedrue
11 Belchion
12 Bernhard Hennen
13 Blogger
14 Blut_und_Glas
15 Boba Fett
16 Chaos am Spieltisch
17 Christian Preuss
18 Computerrollenspiele
19 D&D Online
20 Dave Arneson
21 Robin D. Laws
22 der Oger
23 der Eismann
24 die DORP-Jungs
25 die RPC
26 die Verlage
27 Dirk Remmecke
28 Nic Bonczyk
29 Dom
30 Don Kamillo
31 Dragon Magazin
32 Tequila
33 du
34 Tsu
35 Purple Tentacle
36 Heretic
37 Florian Don-Schauen
38 FORGE-Typen
39 Frank Heller
40 Gary Gygax
41 Ghoul
42 Greifenklaue
43 Zwart
44 Hadmar von Wieser
45 Hans Joachim Alpers
46 Harald Wagener
47 Frank Voigt
48 Herr der Ringe Online
49 Hoffi
50 Ina Kramer
51 Infernal Teddy
52 Koali
53 Jürgen Mang
54 Jörg_D.
55 Jürgen Franke
56 Karl-Heinz Witzko
57 Kensanata
58 Khouni von Kimmerien
59 Kinshasa Beatboy (oder wie er auch immer gerade heißen mag)
60 Kirilow
61 Lord Verminaard
62 Manfred Escher
63 Markus Heitz
64 Meister Umbreon
65 Callisto
66 Norbert Matausch
67 Oliver Graute
68 Oliver Hoffmann
69 Patric Götz
70 Rollenspiel Almanach-Dominik
71 Samael
72 Tom Bender
73 die Zeitzeugin
74 Scorpio
75 Selganor
76 Settembrini
77 Sylandryl Sternensinger
78 Skar
79 Skyrock
80 Talamar
81 Taysal
82 Meister Bini
83 Thomas Michalski
84 Ugurcan Yüce
85 Uisge Beatha
86 Ulrich Kiesow
87 Teylen
88 Vash the stampede
89 Vin Diesel
90 Sir Padras
91 weibliche Rollenspieler (innen)
92 Werner Fuchs
93  Rouven Weinbach
94 World of Warcraft
95 Wormys_Queue
96 Sebastian Witzmann
97 Xiam
98 Mario Truant
99 Zechi
100 Zornhau

1W20 SYSTEM
1 Classic D&D
2 AD&D
3 D&D 3/3.5E/4E
4 DSA
5 Private Eye
6 Warhammer Fantasy
7 SpacePirates
8 Shadowrun
9 Gumshoe-Systeme
10 Cthulhu
11 Gurps
12 Savage Worlds
13 Traveller
14 World of Darkness
15 New World of Darkness
16 Engel
17 FATE
18 Harnmaster
19 Herr der Labyrinthe
20 Earthdawn

3W10 REGEL
3 Psi-Kräfte
4 Stufenbeschränkungen für Halbmenschen
5 Skills & Feats
6 Würfelpool-System
7 Magiepunkte-Mechanismus
8 Gesinnungsregeln
9 Gygax-ismen
10 SIEGE Engine
11 Erzählrollenspielregeln
12 Diebe als Charakterklasse
13 Massenkampfregeln
14 Würfelpools
15 Illustrationen
16 Feuerwaffen-Regeln
17 Schlampiges Lektorat
18 Abenteuerpfade
19 PDF-Verkäufe
20 einschränkende Lizenzen
21 Initiativeregeln
22 Je-niedriger-desto-besser-Rüstungsklasse Regel
23 Bikini-Kettenhemden
24 Gummipunkte/Abenteuerpunkte/Bennies…
25 Gelegenheitsangriffe
26 Patzer-Regeln
27 Attacke-Parade Regeln
28 Prestigeklassen
29 Traglastregeln
30 völlig unspielbaren Regeln

1W20 BESCHREIBUNG
1 doof
2 fett
3 pervers
4 ignorant
5 schwachköpfig
6 gierig
7 kommunistisch
8 faschistisch
9 fanatisch
10 wischi-waschi
11 vulgär
12 hinterhältig
13 blauäugig
14 krank
15 schamlos
16 penetrant
17 im Keller lebend
18 dogmatisch
19 inkompetent
20 rassistisch

2W20 BELEIDIGUNG
2 ARSloch
3 Erzählonkel
4 Old Schooler
5 FORGE-Fanboy
6 Stimmungsspieler
7 Kaufabenteuer-Spielleiter
8 Zeuge Jehovas
9 Europäer
10 Amerikaner
11 Kanadier
12 Pimmel
13 Engländer
14 Verrückter
15 Clown
16 Selbstdarsteller
17 Schwein
18 Ignorant
19 Volltrottel
20 Fanboy
21 Brandstifter
22 Powergamer
23 Munchkin
24 Regelwichser
25 Railroader
26 DSAler
27 Taschenlampenfallenlasser
28 Esoterikspinner
29 Möchtegernprofi
30 Noob
31 Franzmann
32 Emo
33 Ewiggestriger
34 Minderleister
35 Kommunist
36 Satanist
37 Kapitalist
38 Egoist
39 Troll
40 Barbie-Spieler

1W20 VERLAG
1 White Wolf
2 WOTC/Hasbro
3 Ulisses
4 13 Mann
5 Pegasus
6 Heidelberger
7 Prometheus
8 Games Workshop
9 TSR
10 FSV
11 Schmidt Spiele
12 Fanpro
13 FASA
14 Paizo
15 Games-In
16 Red Brick
17 Projekt Kopfkino
18 Laurin
19 Mantikore
20 Uhrwerk

1W10 FORUM
1 Dragonsfoor-Forum
2 Aktion Abenteuer-Forum
3 DSA4-Forum
4 DnD-Gate
5 ENWorld Forum
6 RSP-Blogs-Forum
7 Greifenklaue-Forum
8 Nerdpol-Forum
9 RPG.net Forum
10 Tanelorn Forum

Kooperativer Hexcrawl

Endlich mal wieder ein herrlich abgedrehtes Projekt, bei dem es sich lohnt mitzumachen.
Im Tanelorn gibt es einen Thread, in dem aufgerufen wird, sich am Schreiben der einzelnen Felder einer Hexkarte zu beteiligen. Ich habe mir vorgenommen, an jedem Tag 2 oder 3 Hex-Felder mit Inhalt zu füllen.
Mit Googledocs kann jeder sich einfach hier einklinken und an der Sache beteiligen – also auf, ihr Seifenkistenleser – geht dahin und mehret die Hexcrawl-Goodness!
Die Karte findet ihr im Anhang an dieses Forenposting oder hier oben links im Blog.
Viel Spaß! Und wie geil wäre das, wenn das Teil von irgendeinem Verlag gedruckt werden würde…

[Interview] Dennis Filipiak (Goblinbau-Blogger)

Die Interview-Reihe geht weiter – ich habe mir den nächsten „Mann hinter den Kulissen“ gekrallt und einer peinlichen Befragung unterzogen.
Man kennt den umtriebigen Jungspund wohl am ehesten von seinem Blog, dem Goblinbau, her – oder aus Foren wie dem Tanelorn oder dem DS-Forum, wo er als Tarin sein Unwesen treibt.

1. Dennis – schildere
doch mal bitte kurz deinen Weg ins Rollenspiel.
Das muss so um die Jahrtausendwende gewesen sein (damit
gehöre ich wohl zu den jüngeren Spielern, die sich so im Internet rumtreiben).
Angefixt hat mich ein Kumpel mit DSA3, was wir relativ ausgiebig gespielt
haben. DSA4 haben wir auch noch ein bisschen gespielt, sind dann aber erst zu
CoC und von da dann zu allem möglichen abgewandert. Die alte Runde existiert so
nicht mehr, mit einem Spieler spiele ich aber noch zusammen in der aktuellen
Runde.
2. Nun, etwa 10 Jahre
später bist du einer der größeren Fische im kleinen deutschen Old School-Teich. Wie
bist du dort hinein geraten?
Das hast du jetzt nett gesagt. Wir spielten in den letzten
Jahren relativ viel SciFi, Near Future und Cyberpunk und ich hatte wieder Lust
auf Fantasy. Wir haben dann eine D&D4 Kampagne gespielt und kamen ungefähr
bis Level 12. Nach und nach hat mich aber die Vorbereitungszeit immer mehr
genervt, zumal das System schlecht mit eigenen Ideen modifizierbar ist. Ich
habe also etwas gesucht, was einfacher und schneller funktioniert. Von
tatsächlichen OSR Spielen blieb ich da aber noch fern (von D&D vor der 3.5
hatte ich eh keine Ahnung). Stattdessen habe ich mir auf gut Glück im Laden das
GRW von Dungeonslayers gekauft und war richtig begeistert und bin das noch
immer. Von DS aus habe ich mich dann weiter in die Oldschool Ecke vorgetastet,
ein paar Klone angesehen und so nach und nach verstanden, wie diese Spiele
ticken. Und so ganz nebenbei habe ich dann festgestellt, dass diese Art mir
sehr entgegenkommt und die Art von Rollenspiel produziert, die ich spielen
will. Außerdem ist die ganze OSR Ecke der Szene unglaublich produktiv und haut
Material, Events und auch Printprodukte ohne Ende raus. Inspiration, wohin das
Auge blickt.
3. Apropos
„produktiv“ – du hast doch gerade einen Wettbewerb ausgerufen…
Ja, zusammen mit den Machern von Ye Olde Owlbear. Ganz nach
dem Motto „Machen, nicht quatschen“ haben wir uns zusammengesetzt und
versuchen, selber was auf die Beine zu stellen, von dem andere Spieler
profitieren können und was bestenfalls allen Teilnehmern auch Spaß macht. So
entstand dann der OGLL Contest, bei dem ich auf viel Beteiligung hoffe, nachdem
uns der Sphärenmeister, Mantikore und WerkZeugs schon mit so vielen Preisen unterstützt
haben. Die Szene lebt ja nicht davon, einigen wenigen Personen oder Verlagen
nachzurennen – ganz viel passiert aus Faninitiativen heraus und hält die Sache
lebendig. Ohne solche Faninitiative in Form des deutschen LabLord wäre ich ja
auch nicht auf die OSR aufmerksam geworden.
4. Du bist in meinen
Augen einer DER Verfechter von Faninitiativen. Warum hältst du die für so
wichtig?
Weil viele Verlage, coole RPG Produkte, Übersetzungen und
Aktionen eben aus Faninitiativen entstanden oder solche sind. Man nehme
beispielsweise aus der DSA Ecke Rakshazar oder das Dere Globus Projekt als
Beispiel. Oder eben diverse Wettbewerbe. Außerdem ist Rollenspiel ein Hobby,
das zum Mit- und Selbermachen einlädt, schön durch die Grundidee der frei
handelnden Spieler. „Mach was du willst“ – das überträgt sich auch
auf die sonstige Beschäftigung mit dem RPG. Und wenn irgendetwas in der eigenen
Runde Spaß gemacht hat, macht es anderen Spielern vielleicht auch Spaß, also
sollte man es doch mit eben denen teilen! Was andere Initiativen als
„nur“ (nicht abwertend verstehen) Fanabenteuer etc. angeht, gilt da
Ähnliches: Einfach machen, es belebt die ganze RPG Szene, wenn einfach was los
ist und führt vielleicht dazu, dass mehr Leute dein Lieblingssystem
kennenlernen oder selber auf die Idee kommen, eine Aktion aus dem Boden zu
stampfen. Besser kann es doch gar nicht laufen. Und wenn wir mal ganz weit
zurückdenken, war das, was Gary und Co damals taten doch auch nur eine
Fanvariante von Chainmail, aus der sich etwas Großartiges entwickelt hat
5. Nochmal
„produktiv“ – kriegst du aus dem Kopf zusammen, was du in den letzten Jahren

so geschrieben und irgendwo
veröffentlicht hast?
So viel ist das gar nicht. Einmal der One Page Dungeon für
die Höhlen der Fäulnis, dann einen Dungeon2Go für DS, den Geist der Spukmine
und Grenzberg als Dorf2Go, ebenfalls für Dungeonslayers. Für den letzten
Wintercontest für Greifenklaue habe ich wiederum einen LL Einseiter in Gedenken
an den damals temporär verstorbenen Heinz Featherly eingereicht. Und ansonsten
schreibe und veröffentliche ich eigentlich vornehmlich auf meinem Blog. Da
findet sich auch noch mein halbfertiges BoL Asia Setting. Aber ich finde keine
Zeit dafür, das fertig zu machen.
6. Woran werkelst du
gerade?
Momentan ist es eher ruhig. Ich baue eine Sandboxkampagne
aus, die wir gerade in einer Online LotFP Runde bespielen und bastel da immer
wieder Kleinigkeiten ein, schreibe ein bisschen Hintergrund, usw. Und natürlich
ist der OGLL Wettbewerb angelaufen, für den ich immer mal wieder ein bisschen
Werbung mache. Ich habe aber ein paar Ideen für ein LL Szenario und für einen
Onepager, vermutlich einen DS D2Go. Und „eigentlich“ wollte ich ja
auch nochmal das Podcasten versuchen.
7. Wenn es schon
nicht zum Podcasten reicht, führst du doch einen Blog mit recht regelmäßigen
Beiträgen. Wie schaffst du es da, immer am Ball zu bleiben?
Das ist ja schon der zweite Blog. Der erste Blog war
thematisch darauf ausgerichtet, das vorhin erwähnte BoL-Setting auszubauen. Ich
habe aber gemerkt, dass mir da irgendwann die Luft ausging und habe deshalb den
Goblinbau gestartet, um allgemeiner über „Fantasy RPG und mehr“ schreiben zu
können. Der Trick ist einfach, verschiedene Themen machen zu können. Und auf
dem Goblinbau kann ich Rezensionen, Spielmaterial, RPG Philosophiererei und
auch wenn’s sein muss mal einen kleinen Rant veröffentlichen. Und ich habe mir
vorgenommen, jeden Montag ein Monster zu veröffentlichen. Das klappt allerdings
nicht ganz so regelmäßig, wie ich es gern hätte.
8. Hört sich so an,
als würdest du einiges an Freizeit in dein Hobby stecken. Gib doch mal eine
Zahl in Stunden/Woche an.
Schwer zu sagen. Ich verfolge diverse Foren und Blogs
täglich und schreibe eben immer mal wieder im Blog, je nachdem, wieviel
Freizeit vorhanden ist. Wenn ich mal das nebenbei Surfen im RPG Internet außen
vor lasse und nur das Schreiben, Basteln und natürlich Spielrunden nehme, sind
es pro Woche vielleicht so 10, 15 Stunden.
9. Auch an diesem
Sonntag hast du wieder mindestens 45 Minuten mit diesem Interview verbracht.
Danke dafür. Und jetzt
hast du jetzt
die einmalige Chance ein paar Worte an das „Volk“ zu richten, die ich fett
markieren und rot einfärben werde…
Danke für alle tollen Ideen und Aktionen, für
die coolen Diskussionen in Foren und Blogs, für tolle Spiele und überhaupt für
die begeisternde RPG Szene, der wir ja alle irgendwie mehr oder weniger
angehören. Vergesst aber alle nicht, dass es vor allem ums spielen geht und um
den Spaß, den wir damit haben wollen. Und wenn ihr ein tolles Abenteuer etc.
für eure Runde geschrieben habt, stellt es online, damit ich und alle anderen
es auch haben können und davon profitieren können. Nicht zuviel denken, lieber
auch mal machen und wenn ein RPG Abend letztlich nach einer Stunde ins
Quatschen bei einem Bier übergeht, ist das auch voll in Ordnung. Aber dreht
keine Würfel, vermeidet Schienen und lacht über jeden Charakter, der in blöden
Situationen starb. Play hard, play fair, have fun!

[Rezension] Dolm River

Ach, das ist doch schön! Auch nach Jahren noch erscheinen frische Rezis meiner kleinen englischen Labyrinth Lord-Module, mit denen ich meine „Karriere“ begonnen habe.

Hier also der Link zu einer wirklich schönen Rezi zu DOLM RIVER, damals bei Brave Halfling erschienen, das ihr in deutscher Form in den Larm Chroniken finden könnt!

Enjoy!

[Blogger-Karneval] Das Internet und der Erfolg von Rollenspielprodukten

Es wird wieder Zeit, sich dem Karnevalsumzug anzuschließen. Diesen Monat geht es um Foren, Blogs… und Rollenspiele.
Da möchte ich aus eigener Erfahrung etwas beisteuern, denn ich bin der Meinung, dass für den Erfolg kleiner Rollenspiele ganz besonders die Internetpräsenz der Macher eine Rolle spielt.
So kam ich mit 200 gedruckten Fassungen von Labyrinth Lord auf die RPC 2009 und musste die auch so ziemlich alle loswerden, um nicht auf ein paar Miesen sitzenzubleiben. Ich trieb mich damals erst seit August 2008 in deutschen Foren herum und auch die Seifenkiste als Blog gab es noch nicht so schrecklich lang. Nicht aus Berechnung, sondern aus Interesse heraus bin ich schon länger in den unterschiedlichsten Foren zugange, damals waren wahrscheinlich Tanelorn und Blutschwerter am wichtigsten. Ich denke bei allen Forenauftritten habe ich mich nie (okay – ganz selten) dazu hinreißen lassen wirklich gemein oder bösartig zu sein und versuche immer mit aller zur Verfügung stehenden Geduld auf Fragen zu antworten und in jeder nur erdenklichen Form Leute zu unterstützen, die sich für „meinen Kram“ interessieren. Das bin ich ihnen einfach schuldig.
Leute verschrecken kann ich noch, wenn ich zehntausende Kopien von irgendetwas verkaufe…
Auch ist es immer wichtig Material wie Zusatzregeln oder kleine Abenteuer oder Settinginformationen kostenfrei zur Verfügung zu stellen – da ist dann eine eigene Homepage oder ein Blog Gold wert.
Im letzten Jahr erschienen dann mit Malmsturm und Dungeonslayers zwei weitere Systeme, die sich aus dem Stand mehr als ordentlich verkauften – und das ganz sicher vor allem deshalb, weil die Macher hinter beiden immer im Internet greifbar sind und entweder in eigenen Foren wie bei DS oder im Tanelorn wie Malmsturm. Auch hier stehen zwei Teams (mit Dominik und Christian zumindest nominell an der Spitze) hinter den Spielen, die großen Wert drauf legen, positiv und produktiv aufzutreten. Dass gerade Dominik schon andere Projekte erfolgreich unter Dach und Fach gebracht hat, ist ganz sicher ein weiterer Pluspunkt für Malmsturm.
Auch aktuell ist das Fate2Go-Projekt ein hervorragendes Beispiel für ein System, hinter dem einerseits viele Mitglieder einer Community (in diesem Fall: Tanelorn) stehen und andererseits mit Kathy jemand, wo man weiß, dass sie schon vernünftige Sachen durchgezogen und herausgebracht hat – da vertraut man ihr gerne ein paar Euro an und vertraut darauf, dass sie das erste deutsche Startnext-Rollenspielprojekt souverän in den sicheren Hafen steuert.
Ich bin mir ganz sicher, dass alleine diese 4 Beispiele deutlich weniger erfolgreich gewesen wären, wenn es nicht das Internet gegeben hätte und Leute, die tapfer dahinter standen und sich in der Community engagiert hätten – ich könnte noch stundenlang weiterschwallen, aber ich denke die wichtigsten Punkte habe ich erwischt.

Die Tanelorn-Frühjahrs-Challenge 2012

Ich durfte mich ja geehrt fühlen, in die Jury des Tanelorn-Setting-Wettbewerbs gewählt worden zu sein (und JA – ich bin immer noch skandalös berührt davon, dass Böspferd mehr Punkte als ich hatte) – heute lief der Countdown der Publikumsabstimmung ab und ich kann endlich meine eingescannten Bewertungsbögen hier posten.

Von den 7 Settings durfte ich mir 4 genauer ansehen – meine Reihung ist da folgende:

1. OPHELION

2. PERFUGIA

3. SEOL-MARA

4. DÄMONENSEELE

Koblenzer Blutschwerter-Stammtisch

Sorry! Aktion-Abenteuer-Stammtisch natürlich!

Wir haben gestern ein Ründchen 3:16 gespielt und ich weiß mittlerweile, dass es sich dabei nicht um eine Uhrzeit handelt…

Uisge, der alte Haudegen und Excel-Tabellen-Freund hat mir seine Liste zur Verfügung gestellt, ich hoffe mal, dass er auch noch mit kurzen Kommentaren zu den Runden rausrückt.

Hier erst einmal ein chronologischer Überblick der gespielten Systeme:

Und nun das Ganze quantitativ:

Und um noch etwas „Substanz zu geben sind hier mal meine Flop 5
(nach System – unabhängig vom Spielleiter, denn über die würde ich niemals nicht urteilen wollen)

1. Freelancer
2. Dogs in the Vineyard
3. Hyperborea
4. Raumhafen Adamant
5.Heredium