[#dungeon23] Raum 22: Verborgene Liebe

Die nächsten sieben Tage stehen ganz im Namen der Liebe. Den Anfang macht – furios wie immer – Marcel!

22 – Verborgene Liebe

Ausmaße: Der Raum hat die Form eines Oktagons mit einer Kantenlänge von 30 Fuß. Er kann durch Türen in der Nord-, Süd- und Westseite betreten werden. In der Ostwand ist eine Geheimtür hinter der eine 10 mal 10 Fuß große Nebenkammer verborgen ist.

Sinneseindrücke: Stille, Dunkelheit,ein leises Knirschen und Klappern

Auf den ersten Blick ist zu sehen: Ein großer dunkler Raum, in Form eines Oktagons. 12 Skelette (S&W S.182).

Die Karte

Es kann gefunden werden: Eine Geheimtür in der Ostwand, dahinter verborgen ein kleiner Raum, in dem sich die teilmumifizierten Überreste zweier Menschen befinden. Einige Überreste komplett heruntergebrannter Kerzen und Fackeln, eine leere Laterne, ein Tagebuch, das einen Teil des Dungeons und der Geschichte der beiden Liebenden(siehe unten) beschreibt. Ein Siegelring. 58 GM, zwei Dolche, ein gut gearbeitetes Schwert.

Vorlesetext: Still und dunkel liegt der Raum vor euch, nur ein gelegentliches leises Knarzen und Klappern ist zu hören. In der Dunkelheit zeichnen sich langsam die Umrisse,von sicher einem dutzend wandelnder Gerippe ab, die auf die Ostwand des achteckigen Raumes starren.

Hintergrund: Parzival von Radelschneck war ein Adeliger aus guten Haus, dem ein wohlbehütetes Leben in an den Höfen des Kontinents vorbestimmt schien, bis er den Dieb, Abenteurer und Tausendsassa Puck kennen und als bald lieben lernte. Gegen den Widerstand Parzivals Familie brannten die beiden Liebenden miteinander durch und führten ein aufregendes Leben als Abenteurer. Dieses fand ein jähes Ende, als sie in den hiesigen Dungeon eindrangen und auf eine Horde Skelette trafen. Von diesen wurden sie bis in diesen Raum verfolgt, wobei Parzival schwer verletzt wurde. Als letzter Ausweg versteckten sie sich, in dem schon vorher, von Puck entdeckten geheim Raum. Sie versuchten zu warten, bis die Skelette abzogen, aber die Toten haben ewig Zeit. So ging ihnen erst das Licht, dann die Vorräte aus und es blieb ihnen nichts als eng umschlungen, dort bis zum heutigen Tage zu sitzen.

Betreten die Abenteurer den Raum, „blicken“ die Skelette (S&W S.182) alle zur Ostseite des Raumes. Sollten sie die Abenteurer bemerken, drehen sie ihre Köpfe,wie auf ein stummes Kommando und gehen direkt zum Angriff über.

Der Siegelring gehört zum Haus derer von Radelschneck und ist 125 GM wert. Wird er der Familie Parzivals, vielleicht sogar mit weiteren Informationen zu seinem Schicksal, überbracht so zeigt man sich dankbar, traurig und reumütig. Zudem gibt es noch eine Belohnung von 500Gm

Ein Gedanke zu „[#dungeon23] Raum 22: Verborgene Liebe“

  1. Irgendwie schön. Irgendwie traurig. Irgendwie beklemmend aussichtslos. Irgendwie versöhnlich. Schöner Raum!
    Und gut, dass es mal keine Giulietta brauchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert