[#dungeon 23] Raum 23: Raum der Liebe

Love is in the Air! Und zwar heute bei Narne!

Raum 23: Raum der Liebe

Ausmaße:

Der Raum ist zwölfeckig, er besitzt an zwei gegenüberliegenden Seiten sichtbare Türen.

Der „Durchmesser“ beträgt etwa 40 Fuß

Jeweils in den Ecken des Raumes befinden sich Säulen von ca. 20 Fuß Höhe und 3 Fuß Breite, die jeweils mit einer Schmalen (2 Fuß breiten) Wendeltreppe umgeben ist, die bis zur Plattform der Säule reicht. Der Raum ist noch einmal gut 10 Fuß höher

Sinneseindrücke:

Schummriges Licht, Ein Gefühl von Ruhe, Stille, der Geruch von Kerzenwachs und Räucherwerk

Auf den ersten Blick ist zu sehen:

Beim Betreten des 12-seitigen Raumes fällt sofort auf der Gegenüberliegenden Seite eine weitere Tür auf. Davor auf einer niedrigen Säule sitzt ein älterer Mann, der in einer Art Robe gekleidet ist. Das Gewandt ist schlicht, neben ihm an der Säule lehnt ein etwa 6 Fuß langer Stab, der schon Abnutzungserscheinungen trägt.

Im Raum sind gleichmäßig 10 Säulen verteilt, die in den „Ecken“ des Raumes platziert sind. Die Säulen sind von Wendeltreppen umgeben, und auf den Spitzen der Säulen befinden sich verschiedene Statuen, die sehr Lebensecht wirken.

Die Karte

Es kann gefunden werden:

Im Raum befinden sich zehn unterschiedliche Statuen, die Untereinander eine gewissen Beziehung haben.

Außerdem gibt es einen alten Mönch

Mönch TW 8/ 30 TP, RK 2[17], Atk 1 (Stab, 1W6+4) oder 2 (Waffenlos, 1W12), Bewegung 19, RW 8, AL Recht, CL/XP 11/1700 ,Spezial: Aufmerksamkeit, Fernwaffen abwehren, Langsames Fallen, +2 RW gegen Paralyse und Gift, Tiersprache, Meister der Stille, Meister des Geistes, Meister des Körpers, Meister des Selbst

der auf einer niedrigeren Säule sitzt, und die SC beim Betreten des Raumes mit einer ruhigen Stimme begrüßt. Der Mönch hat keinerlei Besitztümer bei sich, und auch sonst ist nichts von Wert in diesem Raum zu finden.

Die niedrige Säule, auf der der Mönch sitzt, versperrt den Durchgang zur Tür auf der gegenüberliegenden Seite.

Um den Raum durch die Tür hinter dem Mönch verlassen zu können, muss das Rätsel des Raumes gelöst werden.

Dieses geschieht, in dem man die unterschiedlichen Statuen miteinander in irgendeiner Form verbindet. Seile wären beispielsweise eine Möglichkeit, Zettel mit dem jeweiligen Pendant darauf geschrieben, oder die Gegenstände, die bei den Statuenpaaren vorhanden, und die durch etwas suchen (Int-Probe) an den jeweiligen Statuen zu finden sind. Diese Gegenstände lassen sich leicht entfernen, und bei den anderen Statuen anbringen.

Werden alle Statuen miteinander „verbunden“, so versinkt die Säule des Mönches, er nickt den SC zu, und verschwindet dann in einer Rauchwolke, nichts hinterlassend.

Die Tür des Ausganges ist damit zugänglich und kann problemlos geöffnet werden.

Als Belohnung für das Lösen des Rätsels sollten die SC noch eine angemessene Anzahl an EP erhalten. Diese beträgt genausoviel, wie die EP, die zum Besiegen des Mönches anfallen würden (1700EP)

Der Mönch macht nichts, um den SC zu helfen, aber macht auch nichts, um ihnen zu schaden. Greifen sie den Mönch allerdings an, wird er sich verteidigen. Zu Anfang wird er noch mit seinem Stab einzelne Hiebe verteilen, aber, wenn die SC nicht nachlassen, schnell ain den Waffenlosen Kampf übergehen, in dem er wesentlich gefährlicher ist.

Wird er von den SC besiegt, kann die Säule vor der Tür nicht mehr entfernt werden, außerdem erhalten die SC einen Malus von -3 auf Charisma für die nächsten zwei Wochen, weil ihnen bewusst wurde, dass sie eine Untat begangen haben, und sich dafür schämen.

Die Statuen:

Die Statuen bilden das Rätsel des Raumes. Sie sind unbelebt, aber sehr fein gearbeitet, als handelte es sich um versteinerte Wesen.

Die Buchstaben geben jeweils die Zugehörigkeit der Statuen zueinander an, darüber hinaus steht in den Klammern jeweils, welcher steinerner Gegenstand zur anderen Statue gehört)

1 Eine hübsche Bauernfrau (A; eine Blume im Haar)

2 Ein Fleischgolem (B; eine Seite eines Buches)

3 Ein Jäger/Waldläufer (C; eine Lederschnur)

4 Ein Jüngling (E; ein Band/Tuch)

5 Ein Jagdhund (C; ein Kaninchen)

6 Der Mönch

7 Paladin/Ritter (A; eine Rose)

8 Prinzessin (D; ein Taschentuch)

9 Ein Magier (B; ein Finger)

10 Ein Mädchen (E; ein Haarband)

11 Ein Schurke/Dieb (D; eine Blume)

Vorlesetext:

Ihr betretet den in schummriges Licht getauchten Raum durch eine breite Tür. Ein leichter Geruch von Räucherwerk schwebt Euch entgegen.

Euch gegenüber erkennt ihr im Halbdunkel eine weitere Tür, vor der sich eine etwa 6 Fuß Hohe Säule erhebt. Darauf sitzt ein alter Mann in einer Art Robe und scheint zu meditieren.

Weiterhin sind im Raum höhere Säulen verteilt, auf denen sich anscheinend Statuen befinden.

Auf Euer Eintreten hin öffnet der Mann die Augen und sagt mit einer leisen, angenehm dunklen Stimme „Ich grüße Euch, junge Wanderer. Die Liebe wird Euch Wege öffnen“

Dann wird es wieder still.

Hintergrund:

Dieser Raum enthält 10 Statuen als großes Rätsel, von denen jeweils zwei zusammengehören und alle zusammen einen magischen Mechanismus bilden, um die Tür auf der dem Eingang gegenüberliegenden Seite freizugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert