[#dungeon23] Wrapup

Keine Sorge. Ihr lest den Hashtag jetzt zum letzten Mal. Ich muss aber einfach noch einen kleinen Abschluss finden – klassisch auf 12 Uhr programmiert.

Zuerst einmal muss ich mich bei allen Mitstreiter*innen bedanken, denn ohne euch hätte ich das Jahr nicht durchgehalten. Wir haben es als Team wirklich geschafft jeden Tag einen Raum auf die Beine zu stellen. Manchmal waren es sogar noch zwei und am Schlusstag satte 6 Räume. Wow. Echt grandios. Ich hatte zwar irgendwie damit gerechnet, dass wir uns durch das Jahr schleppen, aber es ist dann doch leichter gefallen, als ich zwischendurch mal befürchtet hatte. Insgesamt dürften wir so an knapp unter 400 Beiträge gekommen sein. Bärenstark!

DANKE! Ihr wart wirklich toll! Ganz besonders möchte ich hier Aldones danken, der zu Beginn fleißig mitgestaltet hat, uns dann aber „aus Gründen“ abhanden kam. Ich hoffe, du konntest deinen Weg gehen und vielleicht „sehen“ wir uns ja mal wieder. Würde mich sehr freuen. Du warst und bist immer Teil des #dungeon23-Teams!

Weiterer Dank geht an alle, die gelesen, kommentiert, mitgefiebert… haben. Es kam zwar nicht viel bei uns Autor*innen an, aber das, was wir rückgemeldet bekamen, war immer freundlich und positiv! Danke!

Die Challenge war eine Fluch und ein Segen für die Seifenkiste (etwas wie bei Monk: „It’s a gift… and a curse.“). Ein Segen, weil es jeden Tag frischen und wirklich tollen Kram auf dem Blog zu lesen gab. Ein Fluch, weil mir die Mammut-Aktion Energie raubte für andere Artikel. Und so habe ich beschlossen, dass ich versuchen will jede Woche zumindest 2 Artikel freizuschalten. Sei es eine Rezi, News, etwas Theoretisches, Spielmaterial… Einfach mal wieder darüber schreiben, was mich rollenspielerisch gerade beschäftigt.

An die Leser*innen – gibt es irgendwelche Räume oder Ideen, die euch besonders im Gedächtnis geblieben wären? Ich bin ganz sicher, dass das komplette Team sich über einen Hauch an Feedback freuen würde. Also immer her damit.

2 Gedanken zu „[#dungeon23] Wrapup“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert