[Crowdfunding] Seelenfänger – Täuscherland (Redaktion Phantastik)

… und noch’n Crowdfunding, das nicht unter den Tisch fallen darf.
Die edlen Damen von der Redaktion Phantastik veröffentlichen zusammen mit Jörg Köster mit Seelenfänger ein neue Setting für FATE Core. Sprich: Auch der Uhrwerk-Verlag wird sich auf und über das Erscheinen des Buches freuen. Zuerst einmal muss ich erwähnen wie erfreulich dieses Projekt unterstützt wird. Fast täglich wird man informiert, bekommt Interviews und News frei Haus geliefert. Tolles Servie – aber wahrscheinlich absolut notwendig, denn für mich war Startnext als Quell deutscher Brett- und Rollenspiele schon mehr oder weniger tot. Also mutige Entscheidung nicht über Kickstarter zu gehen. Meine Daumen, dass das Projekt trotzdem erfolgreich ist, sind gedrückt.
Schaut mal hier direkt beim Projekt vorbei, meine Infos gibt es im Anschluss…

Was ist Seelenfänger? Klassische Dark Fantasy in einer dem Untergang geweihten Welt. Der Täuscher hat großes Unglück über das Land gebracht und nur die titelgebenden Seelenfänger haben die macht, sich ihm entgegenzustellen. Ihr spielt diese Seelenfänger und versucht ein kleines Fünkchen zu entfachen, um das Dunkel aus der Welt zu vertreiben.
Als System unterliegt dem Ganzen FATE Core, das ihr bei UHRWERK erhalten könnt. Sprich. Erzählen wird hier groß geschrieben, also ERZÄHLEN!
4.800€ sind aufgerufen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stehen wir knapp über 4.000€ und ich bin sicher, dass das Projekt realisiert werden wird. Es ist aber noch ausreichend Zeit, um die Summe amtlich zu überbieten und noch ein paar Zusatzziele zu erreichen. Angesagt sind die Sachen für das erste Quartal 2018 und wie ich die Vrantwortlichen kenne, wird das auch sicher eingehalten werden.
Was bekommt man für sein Geld? Für nen Zehner gibt es 4 Seelenfänger-FATE-Würfel. Yeah. Würfel sind immer gut. Da macht man nix verkehrt.
Das erste „vernünftige“ Level liegt bei 50€. Dafür erhält man das Settingbuch als Print und PDF, sowie das Fanpaket bestehend aus Charakterbogenblock, Tasse, Abenteuer, Szenario, Lesezeichen, Hörspiel, Poster der Welt und signierte Posterkarte. Na, verdammte Axt, das hört sich doch unwiderstehlich an.
Für 63,50€ bekommt man zu diesem amtlichen Paket noch eine Geschichten-Anthologie aus dem Verlag Torsten Low.
Für 65€ ist man mit Buch und Fanpaket dabei und erhält zusätzlich einen Soundtrack von Erdenstern. Gerade bei Dark Fantasy immer gut, um die Stimmung zu unterstützen…
Mit 75€ sichert man sich das Kunstluder aus Kunstleder
78,50€: normales Hardcover plus Soundtrack plus Anthologie
100€: Kunstleder + normales Hardcover
103,50€: Kunstleder plus Soundtrack plus Anthologie
150€: ALLES, ALLES, ALLES!
Auch hier kommen innerhalb von Deutschland 6 Euro an Versandkosten dazu. Bei dem fetten Fanpaket ist das kein Wunder.
Okay. Ich denke hier ist die normale Fassung für 50€ eine sichere Bank, aber auch das limitierte Teil für 75 plus das Fanpaket ist nicht zu verachten. Da muss ich nochmal in mich gehen…
Wie sieht es mit Stretchgoals aus? Wenn ich mich recht entsinne ist das bei Startnext gar nicht so einfach.
Und tatsächlich steht das auf der Seite des Projekts mal nix zu. Ich bin gespannt, was die phantastischen Damen und Autor Jörg sich da einfallen lassen.

[Startnext] Runequest 6 (deutsch)

… und wo ich euch schon mit Crowdfunding-Kram nerve, möchte ich hier noch darauf hinweisen, dass die Startnext-Kampagne für die deutsche Fassung von Runequest 6 in den Startlöchern steht. Derzeit könnt ihr Fans werden und in Kürze sollte das Teil gestartet werden.
Infos gibt es vom Chef persönlich im Interview mit der von Minute zu Minute sicherer werdenden Janine von DORP-TV:
DORP-TV - SPIEL 2015 in Essen - RuneQuest
Also gehet hin, werdet Fans und werfet Kohle auf die Macher! Es wird Zeit für ein aktuelles deutschsprachiges Runequest!

Umläut – Endspurt!

Es geht auf die Zielgerade! Noch drei Tage lang könnt ihr eure Moneten auf das von mir übersetzte Heavy Metal-Erzählspiel UMLÄUT werfen.
… und das schreibe ich hier nicht ganz uneigennützig, denn ich bin ziemlich scharf drauf, dass die 6000€ fallen (das wären derzeit noch knapp 700 benötigte Öcken). In diesem Fall werden nämlich die Softcover-Bücher zu Hardcover hochgestuft und das fände ich eine extreme Verbesserung des Produkts.
Also haut rein, gebt eurem Herzen einen Ruck und sichert euch eine der letzten 12 Kopien der auf 100 Stück limitierten Deluxe-Boxen. (Ich will euch auch nicht davon abhalten, euch die superamtliche Box mit einer Runde auf der RPC mit Mhaire zu gönnen, wenn ihr die Kohle gerade auf der hohen Kante habt.)

… noch 10!

EDIT: … noch 9.

EDIT: … noch 7.

Derzeit sieht es so aus:

Normale Version:

  • Softcover Regelbuch
  • Pure Steel Records Sampler
  • UMLÄUT Lesezeichen
  • 8 Stylecards
  • Cheat Sheets


Deluxe Version:

  • Softcover Regelbuch
  • CD-Sampler Gentle Carnage VI (Death Metal)
  • CD-Sampler Pure Steel Records
  • Gelaserte Holzbox mit Umläutcover
  • Der Umläut-Button liegt der Box bei
  • Eine CD nach Wahl aus dem Angebotvon Hands Of Blue
  • UMLÄUT-Lesezeichen
  • 6 UMLÄUT Bierdeckel
  • Poker-Deck von Bicycle
  • 8 Stylecards
  • UMLÄUT-Kühlschrankmagnet
  • Cheat Sheets

[Startnext] Umläut – the Game of Metal

Na endlich! Schon vor der letzten RPC im Mai 2014 hatte ich die Übersetzung für dieses gute Stück fertig und habe seitdem auch schon mehrere Runden mit den deutschen Regeln gespielt. Was soll ich sagen? Es rockt einfach jedes Mal und ist jedes Mal völlig anders! Und jetzt steht die deutsche Fassung via Startnext in den Startlöchern!
Derzeit befindet sich das Projekt noch in der Phase, wo es genügend Fans zusammenbekommen muss, um überhaupt zugelassen zu werden. Dieser Schritt ist aber locker flockig gelungen und statt der notwendigen 25 Fans gibt es jetzt schon satte 85. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit (hoffentlich ist es sogar heute noch so weit), bis wir endlich unsere Kohle draufwerfen können. Denn, seien wir mal ehrlich, ich habe das Ding übersetzt und werde ganz sicher die eine oder andere Kopie als „Entlohnung“ erhalten, aber die Kapuzenjacke ist definitv Pflicht!
Für die, die bisher nur böhmische Dörfer verstehen, vielleicht eine kurze Erklärung:
Umläut ist kein Rollenspiel im eigentlichen Sinne, sondern mehr ein Erzählspiel mit Rollenspielelementen. So spielt hier jeder Spieler eine Metal- oder Hard Rock-Band, die bestimmte Werte besitzt (Rollenspielelement) und muss diese Band in unterschiedlichen Szenen darstellen und die Werte verbessern, um in der großen Battle of the Bands – dem fetten Showdown des Spiels – eine Chance gegen die Konkurrenz zu haben. Das coolste Regelelement ist die Konfliktresolution. Durch Pokerkarten wird bestimmt, ob die Szene, die man sich für seine Band vorstellt, positiv endet oder nicht. Soweit ist das ja noch nix Besonderes, aber wenn ich euch sage, dass auch entschieden wird, wer den Ausgang der Szene erzählen darf, dann wird ein Schuh draus.
Im optimalen Fall bist du erfolgreich und darfst selber das Ende erzählen. Supi. Auch wenn die Szene unerfolgreich war und du selber erzählen darfst, wird das Ganze nur halb so wild. Aber spätestens, wenn die Szene scheitert und dein Roadie (dein rechter Nachbar) den Ausgang erzählen darf, dann ist hochgradige Peinlichkeit vorprogrammiert.
Sehr gut hat mir auch gefallen, dass als Rahmenbedingung direkt zu Beginn ein Zeitlimit (üblicherweise drei Stunden) gesetzt wird, sodass es erstmal kein „Ziel“ gibt, außer die Zeit zu erreichen und dann bei der Battle amtlich zu glänzen. Die Zwischenzeit vergeht dann mit den richtigen Getränken und der passenden Hintergrundmusik wie im Fluge – glaubt mir…

Schaut euch mal dieses YT-Video an – das goldene Kamel erzählt ab ziemlich genau Minute 40:00 ein paar Takte über unsere gar unterhaltsame Spielrunde auf der RPC.

Angefixt?!? Dann wartet noch die paar Stunden ab bis die Finanzierungsphase beginnt, und dann zeigt der Rollenspiel-Szene, dass kleine Projekte durchaus rocken können und man nicht immer nach den Sternen greifen muss – ja, ich blicke in eure Richtung, liebe Traveller-Freunde. 😉 Ich setze also mal als mein persönliches Ziel 2649 Euro, das muss doch zu schaffen sein.
Ich lasse euch dann mal alleine mit der Überlegung wie viele Euro ihr draufschaufelt und es kann nur ein Motto gelten: „Wimps and posers – leave the hall!

[Startnext] Numenera-Endspurt…

Alter Schwede! 10 Stunden lang läuft der Crowdfunder für die deutsche Fassung von Numenera noch – und es könnte glatt sein, dass das völlig utopische erscheinende letzte Ziel von 55.000 Öcken doch noch geknackt wird.
Wir schädigen bisher den „armen Uhrwerk-Verlag“ ohnehin schon genug, denn für 50 Euro bekommt man mittlerweile:
  • Grundregelwerk
  • Karte
  • Charakterbögen
  • Heft mit drei Abenteuern und
    vorgefertigten Charakteren
  • massiver Spielleiterschirm
  • zwei
    SL-Leitfäden
  • Cypher-Kartendeck
  • Creature-Deck
  • In Strange Aeons:
    Lovecraftian Numenera
… und natürlich Porto und Verpackung.
Beim Erreichen von 55.000€ (derzeit stehen wir bei 53.208) käme noch ein XP-Deck dazu und die Karte würde „cooler“ und es gäbe mehr Charakterbögen. Hört sich verlockend an.
Also alle Kurzentschlossenen – haut rein!

Edit: Ein weiterer kleiner Anreiz mag sein, dass die Chance besteht, den Bergen des Wahnsinns den Rang als erfolgreichstes deutsches Rollenspiel-Crowdfunding-Projekt abzulaufen. Für Statistikfreaks wie mich ist sowas immer interessant.

[Neue Umfrage] Wie stehst du zu Crowdfunding?

Bis zum 11. im 11. läuft nicht nur für Karnevalsfanatiker meine aktuelle Umfrage. Worum es geht, könnt ihr oben in der Überschrift nur erkennen.

Ich persönlich finde mich irgendwo zwischen den beiden obersten Optionen wieder und obwohl ich schon die eine oder andere Enttäuschung verdauen musste, schmeiße ich doch immer mal wieder ein paar Euro in die diversen Töpfe.

… und wessen sich viele nicht bewusst sind: Von der Grundidee her bestellt man bei einem solchen Projekt nichts vor, sondern man unterstützt eine Idee – natürlich in der Hoffnung, dass aus dieser Idee etwas wird.

[Crowdfunding] Cthulhu – Berge des Wahnsinns

Ich Dämlack! Da bastle ich nen kleinen Artikel über Crowdfunding-Projekte, die es derzeit zu unterstützen gilt und verpasse komplett, auf den wohl „rollenspieligsten“ hinzuweisen. Außerdem hätte das supergut in die Laufzeiten gepasst – denn nach 9 und 7 Tagen läuft BdW noch satte 5 Tage lang, wäre eine tolle Zahlenfolge gewesen…
Bei Startnext (also auch mit Paypal zu bezahlen) läuft derzeit das Crowdfunding-Projekt zu „Berge des Wahnsinns“, der fetten Cthulhu-Kampagne. Ich denke hauptsächlich von Interesse sein dürfte dieses Projekt für Sammler, die sich hier ihre Supersonderspezialausgabe oder T-Shirts, Tassen, Taschen… bestellen können, aber mittlerweile ist ja am 18.8. das Ziel erreicht worden, dass das komplette Buch farbig daherkommen wird – saustark! Sprich: Auch Otto-Normalkäufer profitiert. Ach, wenn ich doch jetzt nur 100 Euro auf der Tasche hätte…
… denn je nach erreichten Stretchgoals bekäme ich neben der Lederluder-Ausgabe und ein paar anderen schicken Gimmicks noch diverse Inkarnationen von Chez Cthulhu, Smash Up, Cthulhu Fluxx und Munchkin Cthulhu.
Wie die beiden danderen vorgestellten Projekte haben auch die Berge des Wahnsinns locker auf einem Bein hüpfend ihr Ziel von 20000 Euro erreicht und liegen mittlerweile ziemlich genau bei der doppelten Summe, aber ich denke sowohl die Jungs und Mädels bei Pegasus würden sich über ein paar Euro mehr freuen, als auch die Besteller, auf die sicher noch das eine oder andere Schmankerl warten dürfte.
Also haut rein und unterstützt was das Zeug hält!

[Startnext] Eis und Dampf

Drei Tage lang läuft die Startnext-Kampagne von Feder & Schwert zu ihrer Steampunk-Anthologie Eis und Dampf noch. Ich würde da gerne noch ein paar hundert Euro mehr sehen, denn das Projekt ist zwar finanziert, aber wenn 3150 Öcken erreicht werden – das sind noch um die 400 die zusammenkommen müssen. Go-go-go!!!
Was bekommt ihr?
Zwölf Autoren schreiben Kurzgeschichten in der Welt des Romans Die zerbrochene Puppe (der, mal so ganz nebenbei gerade den Deutschen Phantastik Preis 2013 abgeräumt hat) und definieren diese weiter aus.