Die Projekte des alten Mannes… IV

Meine drei alten Projekte laufen immer noch nebenbei weiter, wobei das nächste Abenteuer RIVER DOLM fast fertig ist, ich bin allerdings noch nicht ganz zufrieden, da fehlt irgendwie noch das Salz…
Das Battlemat-Abenteuer UNDER SIEGE benötigt noch 2 Kapitel und ein Zwischenkapitel, ansonsten steht das bombensicher, damit bin ich auch selber zufrieden.

Der Zuspruch zu meinem Megadungeon-Konzept UNDER LARM war wie erwartet im deutschsprachigen Bereich eher mau (ein Interessent), dafür haben sich zwei Amerikaner und ein Engländer der Sache angeschlossen und werkeln fleißig an ihren Levels.

Hier findet ihr die Übersichtskarte und folgende Levels werden derzeit bearbeitet:
– Goblin Town (Glgnfz)
– Old Dwarven Mines (Thakazum)
– Mushroom Forest (Dominik)
– The Arena (Glgnfz)
– Under Larm (Glgnfz)
– Ooze Level (Random)
– Temple of Grimic (Atom)

Zu meinem persönlichen Fortschritt kann ich sagen, dass die Karte der Foblin Town schon steht und ich gerade die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Familien, sowie die Bedrohung durch die Morlocks und die beiden Ork-Clans herausarbeite.

Der AUFRUF war wohl zu subtil: Ihr seid alle herzlich eingeladen euch ein Level auszusuchen und euch an einem mehr oder weniger großen Bereich zu versuchen.

Ganz nebenbei habe ich zwei alte Hausregeln etwas überarbeitet und in zu veröffentliches Format gebracht, so dass in einer der beiden nächsten Ausgaben der „Abenteuer.“ wohl etwas zu Labyrinth Lord zu finden ist.
Genauer gesagt ist es ein neues Initiative-Konzept, welches die Gruppeninitiative der Grundregeln erweitert, sowie das System der Waffenmeisterschaft.

RPG Now!

Der tapfere Halbling ist jetzt bei RPGNow! vertreten. Die Produkte des kleinen Publishers sind also jetzt einer noch breiteren Masse an Rollenspielern zugänglich.

John Adams von BRAVE HALFLING PUBLISHING zündet derzeit die Kerze des Lebens an beiden Enden an. Neben seiner Arbeit als Pastor und seiner „Tätigkeit“ als Familienvater setzt er sich mit aller Kraft für sein kleines Label ein. Bisher konnte man seine Profukte ja nur bei der Indie-Download-Seite Yourgamesnow erwerben, oder bei Lulu drucken lassen, jetzt hat er sich eine Stufe nach oben gewagt. Mut gemacht hat ihm wohl, dass bei seinem letzten Besuch der GEN CON häufig auf die Schultern geklopft wurde und ihn die großen Verlage direkt „als einen der Ihren“ [Zitat John] erkannt und anerkannt haben.

Außerdem scheinen bis zum Jahresende noch einige neuer Sachen herauszukommen, alleine schon wenn man die Veröffentlichungen in Betracht zieht, die ich schon selber sehen und probelesen durfte. Vom Hammer-Abenteuer „Temple of Baalzebul“ und vom Kinder-Rollenspiel „Kids, Castles & Caves“ habe ich ja schon berichtet, aber ich bin sicher, dass zumindest eines meiner beiden Abenteuer „Dolm River“ oder „Under Siege!“ noch in diesem Monat fertig werden wird. Außerdem überarbeitet Vincent Frugé gerade seine tolle Diebesbibel „Breaking & Entering“, um sie neben Osric auch für Labyrinth Lord zu veröffentlichen.
So ganz nebenbei arbeitet John schon seit langem an einem Werk über die Götter des Labyrinth Lord-Universums. Ich habe schon Ausschnitte gesehen, die absolut Lust auf mehr machen.

Selbst neutral betrachtet dürfte das für einen „Hobby-Publisher“ eine recht amtliche Strecke sein.

BAG OF BEADS Gratis-Download

Der BAG OF BEADS ist ein Gemeinschaftsprojekt der User des Goblinoid Games Forums.

Es handelt sich hier um einen magischen Beutel, der bei jedem Öffnen eine kleine Perle enthält. Wirft man diese zu Boden, so entfaltet sie eine von 100 verschiedenen magischen Wirkungen.

In diesem englischen Gratis-PDF findet sich eine kurze Erklärung des Beutels, sowie durchnummerierte 100 Auswirkungen – logischerweise zum gefälligen Auswürfeln.

Ursprünglich ist dieser magische Gegenstand für deas LABYRINTH LORD System konzipiert, ist aber dermaßen generic, dass man ihn problemlos und nach blitzschneller Konvertierung in wohl jedem Fantasy-Rollenspiel verwenden kann.

ACHTUNG Cthulhu-Fans – seht euch mal Effekt Nummer 78 an!

Hier gibt es den Download.

Die Projekte des alten Mannes… III

Prima! Da ich ja seit Beginn des Blogs schon 2 Projekte fertig gestellt habe und immer drei Projekte gleichzeitig köcheln müssen, damit ich etwas kreative Abwechslung habe, ist mir gestern abend im Fieberdelirium noch eine dritte Sache eingefallen, an der ich nebenbei schön werkeln kann – aber dazu später!

Projekt 1, da es wohl am schnellsten fertig gestellt werden kann, ist nach wie vor eine kleine Fingerübung – ein kurzes Flussabenteuer DOLM RIVER, bei dem die Charaktere Bodyguards für das Töchterlein des Bürgermeisters spielen müssen, welches von Larm in die Hauptstadt Dolmvay gelangen muss. Das vorläufige Cover kann ich schonmal anbieten.

Die zweite Sache, die immer nebenbei weiterläuft und eigentlich mein liebstes Stück UNDER SIEGE – Eine Mischung aus Rollenspiel und Tabletop mit mitgelieferter Battlemat und Countern zum Darstellen von Charakteren, Verbündeten und Gegnern. Hier könnt ihr euch Bilder von der ersten Playtesting Session ansehen. Das vorläufige (etwas sehr rosafarbene) Cover hatte ich je schon in einem älteren Beitrag vorgestellt.

Die neueste Idee im Stall ist eine Art Westentaschen-Undermountain namens UNDER LARM. Oben links in diesem Beitrag kann man die grobe Skizze sehen. Der Dungeon-Komplex kann von der Höhle, die der verrückte Brother Louie (bekannt aus dem Accessory LARM) bewohnt, betreten werden. Zuerst trifft man auf ein von Goblins bewohntes Level, was vielleicht auch die Goblin-Probleme des Dörfchens LARM erklären könnte. Denn die Goblins werden von den beiden ihnen am nächsten lebenden Zivilisationen – zwei verfeindeten Ork-Stämmen und Morlocks, immer mehr an die Oberfläche getrieben. Die weiteren Levels sprechen größtenteils für sich selber, ich habe auch schon jeweils Ideen, was dort alles stattfinden könnte.
Ganz „unten“ findet man dann den Bereich „Under Larm“, der eine ausgestorbene (???) Zivilisation beherbergt.

Optimal wäre hier, wenn ich noch Mitstreiter gewinnen könnte, die sich jeweils einen oder mehrere der Regionen vorknöpfen. So eine Amateur-Gemeinschaftsproduktion kenne ich sonst nur aus dem amerikanischen Bereich, mal sehen, ob sich in Deutschland Interessenten finden…

„Die Festung des Bergkönigs“ als Gratis-PDF

Ich habe mal eben meinen Publisher John Adams bequatscht, dass man den deutschen Old School Markt am besten mit einem kleinen Zückerchen süchtig macht, bevor man hier Milliarden von Euro mit einem kleinen Independant-Produkt machen kann, welches noch dazu ein System unterstützt, welches es gar nicht in deutscher Sprache gibt…

Es gibt also jetzt DIE FESTUNG DES BERGKÖNIGS als Gratis-PDF für alle.

Genug der Selbstironie, hier ist der Link:
Gratis-Download
Wenn ich mich recht entsinne muss man sich bei yourgamesnow anmelden, es kostet aber nichts und lohnt sich absolut, denn es gibt dort eine ganze Menge an tollen (teilweise kostenlosen) Sachen.

Ich habe festgestellt, dass deutsche Rollenspieler nicht sonderlich auf PDFs stehen, daher ist es kein großer Verlust die PDF-Version zu verschenken. Ob ich nun 2 oder 3 Dateien verkaufe und einen einstelligen Dollar-Betrag umsetze, oder sie einfach verschenke kommt sich wirklich gleich – vielleicht hat ja nach Ansicht der elektronischen Fassung jemand Lust auf ein Print-Produkt. (Im übrigen sind die 12 Exemplare, die ich selber mit dem ersten Rutsch zugeschickt bekommen habe schon alle verkauft!)

An dieser Stelle soll eine kurze Inhaltsangabe ausreichen: Die Abenteurer müssen der unfähigen miliz des Dörfchens LARM die Arbeit abnehmen den legendären BERGKÖNIG zu beseitigen – Überraschung inklusive. Ein paar Fallen, ein paar klassische Monster, ein paar klassische Wendungen – einfach „good, clean fun“.

… und bevor ich es vergesse – hier könnt ihr noch die Lage an der Labyrinth Lord-Front checken – inklusive Gratis-Download des Regelwerks.

Die FESTUNG ist da!

Es ist da! Das erste deutsche Classic D&D-Abenteuer seit „Das Auge des Dymrak“ im Jahr 1992.

Heute morgen habe ich die ersten 10 gedruckten Exemplare erhalten und sie sehen wirklich ausgezeichnet aus! (Abgesehen von einem Exemplar, wo eine Ecke beim Transport ordentlich verknautscht wurde.)

DIE FESTUNG DES BERGKÖNIGS ist ein klassisches Dungeon Crawl Modul. Auf 16 Seiten werden 21 Räume beschrieben, wobei 9,5 Seiten Abenteuertext sind, zwei Seiten bieten das Kartenmaterial, eine Seite führt einen NPC und ein neues Monster ein, eine Seite bietet vorgefertigte Charaktere, auf einer Seite finden wir ein Scoringsheet, welches das Spielen als Turniermodul ermöglicht und die letzte Seite druckt als rechtliche Absicherung die OGL ab.

Auf den Inhalt möchte ich hier eher weniger eingehen, dafür habe ich mal eine Seite abfotografiert, damit ihr euch ein Bild machen könnt. Auf der linken Seite seht ihr direkt Brian’s tolles Otyugh (Otyuck)-Bild – mein Gott, der Kerl hat wirklich ein Problem mit Halblingen, die leiden fast in jeder seiner Illustrationen.

Dieses Modul ist ein „Einstiegsabenteuer“ im absoluten Sinne des Wortes. Sowohl Spielleiter als auch Spieler können sich hier sowohl an das sehr regelarme (und kostenlose) LABYRINTH LORD Sytem, wie auch an Abenteuer mit diesem System herantasten. Aber auch erfahrene Rollenspieler werden hier Spaß haben und mit vielen Klischees (welche manchmal leicht gebrochen werden) ihrer Jugend konfrontiert werden.

Fazit: Erspare ich mir aus gegebenem Anlass, möchte aber darauf hinweisen, dass wie immer ein riesiger Unterschied zwischen der Printfassung und der selbst ausgedruckten PDF-Datei besteht.

Ich fühle mich wie ein echter Rollenspielautor!

Hammerhart! Ich habe heute meinen ersten Royalties-Scheck von meinem Verleger in den USA erhalten. JOHN ADAMS von BRAVE HALFLING PUBLISHING hat mir satte $70 vorbeigejagt für den ersten Monat, in dem meine beiden guten Stücke erhältlich waren. Das ist nicht die Welt, aber es ist das erste Mal seit 1983, dass ich mit diesem Hobby, das ich liebe, Geld verdient habe.

… mal ganz davon abgesehen, dass ich das Ganze auch nur dafür machen würde, dass etwas veröffentlicht wird, das ich geschrieben habe. Alleine die Tatsache, dass mein Name auf einem Produkt steht, das mir selber von Design und Artwork her gefällt (vom Inhalt her MUSS es ja) macht mich richtig stolz, aber dass es sich auch noch im amerikanischen Bereich „gut“ (alles, was über ein Exemplar für meinen Vater hinausgeht, ist „gut“) verkauft finde ich einfach spektakulär.

Das Tolle ist, dass sich auch nach dem ersten Monat (beide Produkte sind seit dem 31.7. auf dem Markt) noch Exemplare verkaufen – da hätte ich nie mit gerechnet. und zwar gerade, weil die amerikanische Old School Gemeinde zwar VIEL größer ist, als die Deutsche, aber die meisten Gamer sind nicht bereit, Geld in neue Produkte zu investieren. Gratis-Downloads werden gerne genommen, aber schon wenn man das Print-Produkt zum Selbstkostenpreis anbietet, wird gemosert: „Du willst doch nur an uns Geld verdienen!“.

Die Verkäufe kommen interessanterweise ziemlich exakt zu 50% von den Printfassungen ( bei www-lulu.com ) und 50% aus den PDF-Verkäufen ( bei www.yourgamesnow.com ).

Der deutsche Markt sieht meiner Ansicht nach völlig anders aus. Ich denke mal, dass sich keine einzige PDF-Datei des Bergkönigs verkaufen wird, aber mit etwa 20-30 verkauften Print-Exemplaren rechne ich dann doch. Alles darüber wäre ein absoluter Hammer. (Momentan liegen wir bei 13 Verkäufen nach zwei Wochen.)

Hossa! „Fortress“ ist ein Bestseller!

Beeindruckend! Auf einer der drei großen US-Amerikanischen Internetportale, bei denen man Rollenspielmaterial in PDF-Form herunterladen kann, liegt FORTRESS OF THE MOUNTAIN KING auf Platz 2 der Bestseller-Liste!

Yourgamesnow – Auf der rechten Seite findet ihr die Bestsellerliste.

Leider (für mein Konto) ist es eine Lücke in der Erfassungssoftware von YGN. Bis vor etwa einer Woche hat BRAVE HALFLING das gute Stück als Gratis-Download angeboten.
Da wir aber viel Feuer von größeren Publishern bekommen haben, hat John Adams sich entschlossen, auch diesen Download kostenpflichtig zu machen. YGN zählt jetzt aber alle Downloads zusammen, und die handvoll bezahlter Downloads steht Seite an Seite mit über 900 Gratis-Downloads, was das Modul weit nach oben in der Bestseller-Liste katapultiert. Ich finde es aber trotzdem interessant, dass es auch nach etwa 5 Monaten noch Menschen da sind, die bezahlen, obwohl sie es die ganze Zeit über umsonst hätten haben können.

YGN wurden schon informiert, halten das Problem aber nicht für gravierend und haben nur zur „guten kostenlosen Werbung“ gratuliert.

Interessanterweise ist es in den USA gang und gäbe, Spielmaterial per PDF herunterzuladen und selbst auszudrucken oder ausdrucken zu lassen.
In Deutschland wollen die Leute „The Real Thing“ in der Hand halten – und da zähle ich mich absolut dazu. PDFs vom Bildschirm lesen ist GAR NICHT mein Ding, das Ausdrucken ist mir zu teuer, dafür, dass es nachher nicht toll aussieht. Ich will ein echtes Druckerzeugnis in den Händen halten, blättern, und Notizen machen (natürlich nicht in dem Exemplar, welches meiner Sammlung hinzugefügt wird).

Was ist eigentlich LABYRINTH LORD?

Kurz gesagt: Die Form von Dungeons & Dragons, die die etwas über 30-jährigen unter uns aus ihrer Kindheit kennen.

Seit 1983 ist D&D „mein Spiel“. Ich bin mit der roten Box und dann logischerweise den vier Nachfolgeboxen groß geworden und habe bis zum heutigen Tag unzählige Rollenspielsysteme gespielt und viele davon haben mir gefallen.
Ich konnte mich sogar kurz für D&D 3E begeistern, fühlte mich aber als Käufer etwas abgestoßen davon, nach so kurzer Zeit wieder völlig neue Regelwerke kaufen zu müssen, da ja die alten, an denen die WotC-Entwickler jahrelang gesessen hatten, „unspielbar waren“.

Was lag näher, als wieder auf ein System zurückzugreifen, dessen Grundzüge ich im Schlaf beherrsche, welches einfache, aber elegante Lösungen für viele Probleme des Rollenspiellebens bietet und das dem Spielleiter an vielen Stellen freie Hand bietet Hausregeln zu entwerfen oder gar mit seinem „gesunden Menschenverstand“ zu urteilen?

Was aber hat das mit LABYRINTH LORD zu tun? Ganz einfach: Seit 2007 gibt es die Möglichkeit zum einen wieder auf legale Art und Weise Material für Classic D&D herauszubringen. Dies ist der Hauptzweck der ganzen Veranstaltung. Der in den USA und England sehr große OOP-Markt (out of print) kann endlich wieder auf aktuelles Material zurückgreifen.

Auf der anderen Seite ist Labyrinth Lord wirklich eine gute Möglichkeit neue Spieler für alte Spieler zu gewinnen.
Wenn man es genau nimmt, ist es nicht DAS D&D, welches wir kennen, da wir Deutschen erst in den Genuss der MENTZER-Boxen kamen, DANIEL PROCTOR von GOBLINOID GAMES hat allerdings die 2 Jahre älteren Regeln von TOM MOLDVAY verhackstückt.

Aber auch hier hat er dem Ganzen ein etwas strafferes Gesicht verpasst, hat das Spiel von Level 14 im Original bis hin zu Stufe 20 ausgelegt UND (was Puristen am meisten schockierte) er hat Klerikern der ersten Stufe schon Zugang zu einem Zauberspruch verschafft.

Ich habe mal zusammengestellt, welche Artikel es für das System bisher gibt:
LABYRINTH LORD

Die Projekte des alten Mannes II

Weiter geht’s!

Das erste der drei Projekte ist abgeschlossen und veröffentlicht! Wie ihr schon in anderen Blogs lesen konntet, ist DIE FESTUNG DES BERGKÖNIGS veröffentlicht.
Vor allem zwei Punkte sind gegenüber der englischen Fassung verbessert: das SCORING SHEET ist aktualisiert und etwas ausgebaut, ein BILD im Inneren ist dazugekommen. Es handelt sich hier um eines meiner Lieblings-Fantasybilder schlechthin: Brian Thomas hat einen Otyugh gemalt, welcher sich gerade einen Halbling zur Brust nimmt. Vielen Dank hier an meinen Verleger John Adams, der mir den Wunsch erfüllt hat, das Bild im Abenteuer unterzubringen.

Das zweite Projekt – das Abenteuermodul DOLM RIVER nimmt langsam Konturen an, Andy ATOM Taylor hat mir eine erste Skizze des zukünftigen Coverartworks zugeschickt, die ich mit euch teilen möchte. Im Hintergrund wird ein langsam fließender Fluss entstehen, wie auch eine handvoll Bullywugs, die gerade angreifen.

Neu dazugekommen ist die Idee eines der beiden kleinen Dungeons ins Deutsche zu übertragen und in der nächsten Ausgabe der „ABENTEUER“ zu veröffentlichen – mit einem deutschen Charakterbogen für LABYRINTH LORD. Lasst euch überraschen.

Somit an Position 4 der Prioritätenliste gerutscht ist das Abenteuer UNDER SIEGE.