Die Projekte des alten Mannes…

Predigt Nummer 2 schwelgt schamlos in Werbung, denn ich habe gerade drei Projekte in der Pipeline, welche allesamt im Laufe des nächsten Monats fertig sein werden…

Alle drei werden wieder von BRAVE HALFLING PUBLISHING verlegt werden – was will man auch widersprechen, wenn man 80% der gesamten Einnahmen in die eigene Tasche stecken kann UND der Verleger sich um alles, sogar Layout und Covergestaltung kümmert?

Projekt 1 IST fertig und wird in den nächsten tagen erhältlich sein – es ist die deutsche Fassung von FORTRESS OF THE MOUNTAIN KING. Faszinierenderweise wird sie DIE FESTUNG DES BERGKÖNIGS heißen. Ich habe die englische Variante übersetzt und an ein paar Stellen aktualisiert und ausgefeilt. So gibt es beispielsweise ein paar coole neue Bilder, vor allem einen Spitzen-Otyuck von Brian „Gladiator“ Thomas oder ein verbessertes Scoring Sheet.

Projekt 2 heißt DOLM RIVER und ist ein Folgeabenteuer zu „Fortress“, in dem die Charaktere die verwöhnte Tochter des Bürgermeisters per Flussboot in die Hauptstadt bringen müssen. Logischerweise geht das nicht ohne Komplikationen vonstatten.

Projekt 3 ist auch fast beendet und heißt UNDER SIEGE! Für dieses Abenteuer hat Andy ATOM Taylor eine spektakuläre farbige Battlemat und farbige Counter (welche Miniaturen ersetzen) entworfen. Wieder im Dörfchen LARM angekommen stehte eine mittelprächtige Goblin-Invasion an – wer kann sie wohl verhindern?

… richtig! Nur die Charaktere können das.

Retro-Clone Rollenspielsysteme

Meine erste Seifenkisten-Predigt wird sich direkt mal mit meinem Hauptanliegen derzeit (auf Hobby-Ebene natürlich) beschäftigen.

Mit der OGL (Open Gaming Licence) von WIZARDS OF THE COAST zur 3. Edition von Dungeons&Dragons kamen einige findige Menschen in England und den USA auf die Idee mit Hilfe dieser OGL alte Rollenspiele „neu“ zu schreiben, vor allem als Vehikel dafür, neues Material für alte Systeme legal herausbringen zu können, ohne von Wizards/Hasbro bis auf die Unterhose verklagt zu werden.
Da ich schon alt und grau bin, ist mir entfallen, wer als erster den Begriff RETRO-CLONES für diese Spiele benutzte, ich denke aber, dass ihn Dan Proctor auf jeden Fall mit geprägt hat.

Erstes System in der Reihe war OSRIC von Stuart Marshall und Matt Finch, welches AD&D 1. Edition emulierte. Dieses System kam gegen Ende 2006 heraus und bis heute gibt es eine ganze Reihe guter Abenteuer, welche sich absolut mit den alten Klassikern messen können. Zu erwähnen sind hier ganz klar die bisher 6 Bände der ADVANCED ADVENTURES-Serie von Joe Browning’s Label EXPEDITIOUS RETREAT PRESS. Das beste Osric-Accessoire ist mit großem Abstand MONSTERS OF MYTH, ein spektakuläres Monsterhandbuch, welches in meinem Rollenspielregal direkt neben dem Monsterhandbuch I und dem Monsterhandbuch II steht.

Nummer zwei im geklonten Reigen war dann LABYRINTH LORD von Dan Proctor und seiner Frima GOBLINOID GAMES. Dieses lässt die Regeln der D&D Box aus dem Jahr 1981 (editiert von Tom Moldvay) wiederauferstehen. Für mich als alten D&D (Nicht-AD&D) Spieler war das natürlich ein gefundenes Fressen, ich hatte mein „neues“ System gefunden. Im Gegensatz zu OSRIC ist LABYRINTH LORD aber ein wirklich gut geschriebenes und absolut aus sich heraus spielbares System. Auch das Artwork weiß absolut zu überzeugen.
Ebenso ist es nicht nur ein stumpfes Zusammenschreiben der Basis- und Experten-Sets, sondern bietet eine Weiterentwicklung bis hin zur 20. Stufe.
Bis vor kurzem konnte man die Print-Version nur als Print-On-Demand bei www.lulu.com drucken lassen, mittlerweile hat Dan Proctor aber mit einer beispiellosen Geldsammelaktion genügend Kleingeld aufgetan, um zumindest die Softcoverversion in die Vertriebskette einzuschleusen.
Obschon jünger als OSRIC gibt es für den Lord schon eine ganze Reihe kleinerer Abenteuer – ich durfte auch bisher zwei dazu beitragen, weitere 2 sind in der Mache.

Weitere Clones sind zum Beispiel: GORE (emuliert alte Cthulhu-Regeln) oder das 4C System, welches Superhelden-Rollenspiele wieder auferstehen lässt.

Knapp am Clone vorbei geht MUTANT FUTURE von GOBLINOID GAMES. Dieses System – bei dem ich die Freude und große Ehre hatte, mit meiner Gruppe Playtester zu sein, basiert auf den Regeln von Labyrinth Lord, weckt aber in einem das unbändige Gefühl GAMMAWORLD zu speielen…

Zur weiteren Information werde ich im Laufe der Zeit meine Linkliste zur Rechten erweitern, da es einige hervorragende amerikanische Foren gibt, in denen die Köpfe hinter den Spielen auch höchst aktiv sind.