Das Ende von Fürst Winter?

Gerade heute habe ich mich mit jemandem über meinen Blog unterhalten und mir ist siedend heiß eingefallen, dass ich schon sehr, sehr lange nichts mehr gepostet habe. Ich werde da wieder regelmäßiger werden.
Heute gibt es meinen Wettbewerbsbeitrag für den Greifenklaue-Würfelheld-Einseiter-Wettbewerb: DAS ENDE VON FÜRST WINTER.
Das gute Stück sieht total unspektakulär aus, ist aber ein nettes kleines Strategiespiel, das man auf dem heimischen Küchentisch spielen kann – mit etwas Layout und coolen Countern wäre das ein absoluter Kracher, denke ich.
Viel Spaß mit dem kleinen (teils an Summoner Wars erinnernden) Brettspielchen, das ganz sicher mehr als Gewinnkategorie B verdient hat – in your face, Juroren! 😉
… und ich denke das ist mal ein guter Zeitpunkt, um den Veranstaltern zu danken und den Teilnehmern zu ihren Produkten und eventuell Platzierungen zu gratulieren – beides sei hiermit getan!
Das Ende von Fürst Winter?
ein strategisches Abenteuer von Moritz Mehlem
für den 2. Winter-OPC von Greifenklaue und Würfelheld
Hintergrund: Seit Menschengedenken kämpfen zu Jahresbeginn die
Heere des grimmigen Fürst Winter und der liebreizenden Prinzessin Frühling um
die Vorherrschaft auf der Welt. Bisher war die Prinzessin noch jedes Mal
erfolgreich, doch in diesem Jahr hat der Fürst ein ganz besonders gutes Gefühl.
Der Winter war hart und kalt, die Mächte des Frühlings sind geschwächt und
vielleicht gelingt es den Truppen des Fürsten erstmalig ihre Angriffe
zurückschlagen und dafür sorgen, dass es das ganze Jahr über klirrend kalt ist
und die Welt permanent von einer dicken Eisschicht zugedeckt wird…
Siegbedingungen: Die Spieler führen in drei kurzen Szenarien die verfeindeten
Heere ins Feld. Der Winter muss alle drei Schlachten gewinnen, um die
Prinzessin in die Knie zu zwingen. Das Ziel von Fürst Winter ist immer klar
angegeben, während das Ziel der Prinzessin nur darin bestehen kann, den Fürsten
so lange hinzuhalten, bis er keine Einheiten mehr besitzt oder aufgibt.
Die Einheiten:
Einheiten
Anzahl
Bewegung
Angriff
Nah/Fern
Vert.
Besonderes
Schneeglöckchen
20
1
1
N
3
Sporenangriff: 1
Angriffswurf attackiert alle 1 Feld neben dem S. stehenden Einheiten
Schneemann
20
1
3
F
2
Eiszapfen
25
2
2
N
2
Bär
5
3
5
N
3
Tannenzapfen
10
2
2
N
1
Wolf
5
5
4
N
3
treffen mindestens 3
Angriffe, bewegt er sich noch mal und kann erneut angreifen
Tanne
2
0
4
F
3
kann Einheit Tannenzapfen,
die sich darauf bewegt, verschießen: Angriff: 6 – Tannenzapfen ist danach
zerstört
Fürst Winter
1
3
5
N
3
Einheit
Anzahl
Bewegung
Angriff
Nah/Fern
Vert.
Besonderes
Krokus
15
1
2
N
2
Eichhörnchen
15
1
2
F
3
Sonnenstrahlen
15
5
2
F
1
+3 Angriff gegen Schneemann
und Eiszapfen
Riesenigel
3
3
3/5
N/F
4
können beißen oder Stacheln
schießen
Weidenkätzchen
10
2
2
N
1
Fuchs
3
5
3
N
2
Weide
2
0
4
F
3
kann Einheit Weidenkätzchen,
die sich darauf bewegt, verschießen: Angriff: 6 – Weidenkätzchen ist danach
zerstört
Prinzessin Frühling
1
5
3
F
2
Die Regeln:
Die
Einheiten werden abwechselnd in beliebiger Reihenfolge auf dem Schlachtfeld
platziert. Stehen alle Einheiten, so kann der Kampf beginnen. Die Prinzessin
beginnt in jedem Szenario.
Pro
Runde kann jeder Spieler 3 Einheiten bewegen und mit ihnen angreifen, wenn sie
direkt neben einem Gegner stehen (auch diagonal möglich). Fernkampfangriffe
reichen 5 Felder weit (auch diagonal).
Der
Angreifer würfelt so viele 6-seitige Würfel, wie es der Angriffswert der
jeweiligen Einheit angibt. Jeder 4, 5 oder 6 gilt als Erfolg. Nun würfelt der
Verteidiger so viele 6-seitige Würfel wie es der Verteidigungswert angibt. Jede
5 oder 6 ist ein Erfolg. Übersteigen die Erfolge des Angreifers die des
Verteidigers, so ist dessen Einheit zerstört.
Szenario 1: Besiege die Birke!
Fürst
Winter darf 20 Einheiten seiner Wahl auf einem Areal von 25*25 Feldern
aufbauen, Prinzessin Frühling höchstens 12. Darunter dürfen nicht die
Prinzessin und der Fürst sein. Die Prinzessin darf beide Birken in die Schlacht
schicken. Ist allerdings eine Birke vernichtet, ist das Szenario verloren und
alle Einheiten der Prinzessin sind aus dem Spiel.
Szenario 2: Vernichte die
Sonnenstrahlen!
Feldgröße:
30×30 Felder – Fürst Winter: max. 20 Einheiten – Prinzessin Frühling: max. 15
Einheiten
Der
Fürst darf hier eingreifen, die Prinzessin nicht.
Ziel
des Fürsten ist es, alle in diesem Szenario kämpfenden Sonnenstrahlen zu
vernichten. Gelingt das, so sind alle Einheiten der Prinzessin aus dem Spiel
Szenario 3: Töte die Prinzessin!
Feldgröße:
40×40 Felder – alle restlichen Einheiten nehmen an dieser Schlacht teil.
Wird
die Prinzessin getötet, so gilt das Szenario als verloren.

Ein Gedanke zu „Das Ende von Fürst Winter?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.